Schréder - Nachhaltigkeitsbericht 2023

Umwelt

2. Kreislaufwirtschaftliche Konzeption

Als global operierender Beleuchtungshersteller sind wir Mitglied in verschiedenen Standardisierungsgremien für LED-Leuchten, LED-Treiber und LED-Module sowie für Sensor-/ Kommunikationsmodule. Da es derzeit noch keine standardisierte Zertifizierung für die Einhaltung kreislaufwirtschaftlicher Prinzipien in der Beleuchtungsbranche gibt, haben wir uns entschlossen, eine interne Zertifizierung zu entwickeln. 2009 haben wir im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsziele das Green Light Label eingeführt. 2019 haben wir das Label aktualisiert, sodass neue Nachhaltigkeitsanforderungen und Kriterien der Kreislaufwirtschaft berücksichtigt werden. Durch das Circle Light Label sind unsere Entwicklungsteams aufgefordert, bei der Produktentwicklung die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft zu berücksichtigen. Im Jahr 2023 haben unsere F&E-Teams Herausragendes geleistet: Alle neu eingeführten Produkte erreichten die höchste Bewertung von vier Sternen. Kreislaufwirtschaftliche Prinzipien rücken in verschiedenen Märkten immer stärker in den Fokus. Der European Green Deal fördert die Herstellung nachhaltigerer Produkte. Dazu zählen Produkte mit einem hohen Anteil an recycelten Materialien, einer einfachen Wartung und standardisierten Lösungen, die wir in unsere Produkte integrieren. Die Beurteilung der Nachhaltigkeit unserer Leuchten ist wichtig, da unsere Kunden transparente Informationen wünschen, anhand derer sie fundierte, nachhaltige Entscheidungen treffen können.

Viele der Beleuchtungslösungen, die wir in den 1970er Jahren installiert haben, funktionieren noch immer. Darauf sind wir sehr stolz. Im Rahmen unseres kontinuierlichen Strebens, Produkte mit minimaler Umweltbelastung zu entwickeln, haben wir auch kreislaufwirtschaftliche Konzepte in das Design unserer Leuchten integriert. Circle Light Label Durch die nachhaltigere Gestaltung unserer Produkte und die Unterstützung unserer Kunden bei einer umweltbewussten Produktauswahl können wir gemeinsam eine bessere Zukunft schaffen. Bei der Entwicklung unserer Produkte berücksichtigen wir von Anfang an wichtige Umweltfaktoren. Die Prinzipien der kreislaufwirtschaftlichen Konzeption sorgen für die Vereinfachung von Wartung, Aufrüstbarkeit, Wiederverwendbarkeit und Recycling. Die umweltfreundliche Produktentwicklung und die kreislaufwirtschaftliche Konzeption sind keine bloßen Trends, sie stellen in der heutigen Welt eine Notwendigkeit dar. Durch die Anwendung dieser Prinzipien bereits in den frühen Phasen der Produktentwicklung können wir wichtige Beiträge zur Ressourcenschonung und zur Eindämmung des Klimawandels leisten. Bei der umweltfreundlichen Produktentwicklung und der kreislaufwirtschaftliche Konzeption geht es nicht nur darum, ein Produkt für einen bestimmten Zweck zu entwickeln, sondern es so zu gestalten, dass es möglichst lange und mehrfach genutzt werden kann.

Abbau von Rohstoffen

Lieferung von Teilen

Recycling

Teileverwertung

Herstellung

Wiederaufarbeitung

Vertrieb

Wartung

Benutzer

Verbrennung & Entsorgung auf Deponie

29

Powered by