Schréder STUDIO / SIGNATURE

Maßgeschneiderte Lösungen zur Umsetzung Ihrer Vision

1

Wir schaffen Ihre individuelle Lösung Während unsere Standard-Beleuchtungslösungen auf Leistung und Kundenzufriedenheit ausgelegt sind, erhalten wir regelmäßig Anfragen für eine individuelle Note oder eine besondere Lösung. Schréder STUDIO kommt ins Spiel, wenn es darum geht, eine maßgeschneiderte Lösung zu liefern, die Kundenerwartungen und Umweltspezifikationen erfüllt.

Aus dem Bestand ... oder auch nicht!

Kundenfeedback spielt eine entscheidende Rolle in unserem innovativen Designprozess, und wir erweitern und verbessern unser Angebot ständig. Doch manchmal müssen sich unsere Kunden besonderen technischen Zwängen beugen. Schréder STUDIO - unsere interne Abteilung für individuelle Designs - stellt sich der Herausforderung und entwickelt spezielle Lösungen, die die gleiche hohe Qualität aufweisen wie unsere Standardleuchten. Schréder STUDIO passt die Funktionen an und optimiert sie, um den technischen Wünschen unserer Kunden gerecht zu werden. Diese Lösungen, die spezifische individuelle Anforderungen erfüllen, können bei Bedarf auch in Massenproduktion gefertigt werden.

2

Umfassender Service

Unser effizienter und transparenter Prozess liefert in kurzer Zeit hochwertige kundenspezifische Produkte. Am Anfang stehen eine Machbarkeitsstudie und eine Kostenschätzung. In der Entwurfsphase werden alle Möglichkeiten erkundet, wie das Ergebnis erreicht werden kann. Wir arbeiten mit verschiedenen Softwarepaketen, um die Berechnungen und Visualisierungen zu liefern, die die Validierung erleichtern. Um sicherzustellen, dass das Endprodukt die Erwartungen in jeder Hinsicht erfüllt, verwenden wir Rapid Prototyping, um die Funktionen zu testen. Dies ermöglicht es den Beteiligten, die Feinheiten zu erkunden, während wir gleichzeitig Verbesserungsvorschläge für den endgültigen Entwurf unterbreiten können.

3

Das Know-how von Schréder STUDIO umfasst auch die Nachrüstung bestehender Leuchten oder die komplette Neuschöpfung historischer Laternen mit moderner und vernetzter LED-Technologie. Ob Kunden Laternen für den Schlosspark, Lampen für einen Basar im orientalischen Stil oder einemaßgefertigte Leuchte suchen, wir können maßgeschneiderte Lösungen für ihre speziellen Bedürfnisse entwickeln. Mit der Unterstützung unseres Kandeláber- Teams in Ungarn verwirklichen wir ihre Ideen, auch wenn sie nur auf einigen wenigen Skizzen beruhen. Bringen Sie Ihre Gedanken zu Papier, schicken Sie uns Ihre Zeichnungen oder ein altes Foto undwir entwerfen und entwickeln Ihr Konzept. Anpassung, Nachrüstung oder Neuentwicklung

4

5

Die Chance, einzigartig zu sein Während es bei Schréder STUDIO hauptsächlich darum geht, die maßgeschneiderte Leuchte zu entwickeln, die Sie benötigen, ist Schréder SIGNATURE kreativer und liefert emblematische Lösungen für die Beleuchtung Ihrer Stadt. Unser Expertenteam kann eine Leuchte, eine Beleuchtungsstele oder eine andere Beleuchtungsstruktur entwerfen, um Ihre Ideen zum Leben zu erwecken, Ihren einzigartigen Charakter zu widerspiegeln und Ihren Raum aufzuwerten.

6

Wir arbeiten Seite an Seite mit Ihnen und stellen uns komplexen Herausforderungen durch Ideenentwicklung und Brainstorming. Wir erkunden die verschiedenen Wege und schlagen eine Reihe verschiedener, aber gleichermaßen tragfähiger Konzepte vor. Wir beraten Sie nicht nur in Bezug auf das ästhetische Ergebnis, sondern auch bei der Wahl der Materialien, der Montage und der Verkabelung. Wir stellen während des gesamten Projekts eine Reihe von Visualisierungen für die Interaktion mit unseren Kunden bereit. Durch die Erstellung von 3D-Modellen klären wir die endgültigen mechanischen Feinheiten und können die Leuchte an ihrem zukünftigen Standort visuell darstellen. Mit Schréder SIGNATURE können Kunden die faszinierende Entwicklung von einer einfachen Zeichnung zu ihrer eigenen wunderbaren und einzigartigen Beleuchtungslösung verfolgen.

7

DEUTSCHLAND

BELGIEN - ANTWERPEN

ÖSTERREICH - WIEN

VEREINIGTES KÖNIGREICH - LONDON

UNGARN - BUDAPEST

8

D - MANNHEIM

NORDIRLAND - LISBURN

NIEDERLANDE - UTRECHT

VEREINIGTES KÖNIGREICH - BOURNEMOUTH

BELGIEN - BRUGELETTE

9

LORIENT

VITRÉ

SAINT-CIRQ-LAPOPIE

NAJAC

LAVELANET

10

CAEN

PARIS

PARIS

CANNES

MANDELIEU

11

12

Caen Regeneration der Halbinsel

FRANKREICH

13

14

Caen - FRANKREICH

Ein Ort Die Halbinsel in Caen (Calvados) ist ein 12 Hektar großes, von Wasser umgebenes Areal, das lange Zeit als Industriehafen und quasi als Hinterhof von Caen und den umliegenden Kommunen diente. Die Neugestaltung der Halbinsel setzt auf sanfte Mobilität und bevorzugt Fußgänger- und Fahrradwege. Dieser vorstädtische Raum beherbergt zahlreiche wirtschaftliche, kulturelle und nautische Aktivitäten.

Ein Bedarf Die Absicht der Designer (Lichtdesign: Agathe Argod - Landschaftsgestaltung: Agence

Michel Desvigne) bestand darin, die Halbinsel Caen als Park zu betrachten und mit den vor- und nachgelagerten Beleuchtungsanlagen zu brechen. Dieser Raum sollte als ein und dieselbe Einheit gesehen werden, bei Tag und bei Nacht.

Eine Lösung von Schréder STUDIO Agathe Argod, unterstützt von Stéphane Servant, wählte die Leuchte POSSESSION und entwarf mit Schréder STUDIO das NIIL-Ensemble für eine perfekte Integration. NIIL besteht aus einem Mast mit quadratischem Querschnitt, der Arme mit demselben Querschnitt trägt. Die Arme integrieren eine oder mehrere POSSESSION-Leuchten mit unterschiedlichen Optiken, je nach Anwendung und gewünschtem Ambiente. Mit diesem Beleuchtungsmöbel ist es möglich, kleine Lichtquellen zu vervielfältigen, um eine lebendige Atmosphäre zu schaffen, ohne den Nachthimmel zu beeinträchtigen (ULOR <1 %). Die Positionierung parallel zu den Gehsteigen spart Platz und erinnert an „eine kleine Armee von Zinnsoldaten“, so Agathe Argod. Die Verantwortlichen der Stadt sind begeistert von der Installation, die sich perfekt in die Identität der Halbinsel einfügt und das richtige Licht verbreitet.

Lichtplanung Agathe Argod (Scène publique)

15

Caen - FRANKREICH

„Die Absicht dieses Projekts bestand darin, die Halbinsel Caen als Park zu betrachten und mit den vor- und nachgelagerten Beleuchtungsanlagen zu brechen. Dank des NIIL-Ensembles wird die Halbinsel Tag und Nacht als eine Einheit wahrgenommen.“

AGATHE ARGOD Lichtdesignerin und Gründerin der Agentur Scène Publique

16

17

18

Antwerpen Maßgefertigte urbane Lichtbäume schaffen einen blühenden Gemeinschaftsbereich

BELGIEN

19

20

Antwerpen – BELGIEN

Ein Ort Antwerpen ist die

Ein Bedarf Das Gebiet rund um das Opernhaus der Stadt wurde kürzlich umfassend neu gestaltet, um das Viertel in ein lebendiges, nachhaltiges Kulturziel für Besucher und Bewohner zu verwandeln. Der spanische Architekt Manuel de Solà-Morales gestaltete die Verkehrsführung so um, dass sie durch einen neuen unterirdischen Tunnel verläuft, sodass die Stadt einen Teil des viel befahrenen Leien-Boulevards zurückerobern und einen 10.000m² großen Fußgängerbereich mit Straßenbahn, Radweg und neuer U-Bahn-Station schaffen konnte, um eine umweltfreundlichere Mobilität zu fördern. Für diesen neuen Platz, der einen großartigen Blick auf die schöne Architektur der Meir - Antwerpens Haupteinkaufsviertel -, des Hauptbahnhofs und des Opernhauses bietet, entwarf Manuel de Solà-Morales eine einzigartige Lichtstruktur. Er erdachte ein Kunstwerk, das eine atemberaubende Kulisse bietet und das Flanieren in dieser Gegend zu einem ganz besonderen Ergebnis macht.

bevölkerungsreichste Stadt in Belgien und nach Brüssel die zweitgrößte belgische Metropolregion. Der Hafen von Antwerpen ist einer der größten der Welt und nimmt in Europa Rang zwei ein. Die Stadt ist auch für Diamantenindustrie und -handel bekannt. Angesichts einer wachsenden Bevölkerung regeneriert die Stadt Antwerpen Stadtteile, um Raum für die Bürger zurückzuerobern und einen neuen Stil des urbanen Lebens zu schaffen.

Eine Lösung von Schréder STUDIO Nach Beratungen mit allen am Projekt beteiligten Parteien entwarf Schréder STUDIO acht maßgeschneiderte Lichtbäume, um die Menschen sicher zu leiten, eine starke visuelle Identität zu schaffen und die Gemeinschaft zu ermuntern, sich den Platz anzueignen. Diese eleganten Strukturen täuschen über die immense technische Infrastruktur hinweg, die für ihre Schaffung erforderlich ist. Der zentrale, 12m hohe Mast jedes Lichtbaums trägt fünf verschiedene, speziell angefertigte Projektoren mit einer Ausladung von 2,2m. In jeden der Äste der Lichtbäume sind 35 warmweiße LEDs (3000K) integriert. Sie wurden sorgfältig positioniert, um das Licht nur dorthin zu lenken, wo es benötigt wird, sodass kein Streulicht entsteht. Sie schaffen eine warme, einladende Atmosphäre bei niedrigem Energieverbrauch, im Einklang mit den Nachhaltigkeitskriterien der Stadt. Jeder Lichtbaum wurde gezielt an einer strategischen Stelle installiert, um eine V-Form zum Opernhaus hin zu bilden. Diese Installation sorgt für eine gleichmäßige Beleuchtung, die dunkle Zonen auf dem gesamten Platz vermeidet, und lenkt die Aufmerksamkeit auf das Opernhaus, verstärkt seine nächtliche Präsenz und leitet die Menschen sanft zur Hauptattraktion, wenn die Sonne untergeht. Der zentrale Mast jedes Baumes ist in „Antwerp City Grey‘‘ lackiert, einem dunklen Grau mit einem Hauch von Grün, als Anspielung auf die Architektur in der Gegend, während die Äste im gleichen Rotton wie das Vordach auf dem Platz lackiert sind. Die Lichtbäume schaffen ein zeitgemäßes und markantes Kunstwerk, das diesen belebten Platz bei Tag und Nacht erhellt.

21

22

Antwerpen – BELGIEN

„Die Verwandlung des Operaplein ist nicht nur bei Tag und Nacht schön, sondern löste auch alle möglichen Arten der Regeneration aus. Die Beleuchtung schuf die perfekte Möglichkeit, den Bereich rund um die Oper der Stadt bei Nacht zu erkunden und zu genießen.“

KRISTOF PEETERS Leiter öffentliche Beleuchtung - Stadt Antwerpen

23

24

Cannes Die Palme als Licht-Wahrzeichen

FRANKREICH

25

26

Cannes - FRANKREICH

Ein Ort Cannes ist dank des internationalen Filmfestivals und der von Palästen gesäumten Croisette weltberühmt. Die Perle der Côte d'Azur setzt entschlossen auf die Moderne und hat beschlossen, das Viertel Bocca zu sanieren, um es neu zu beleben und gleichzeitig seine provenzalische Identität zu bewahren. Die Place Paul Roubaud, ein zentrales Element dieses Viertels, wurde komplett umgestaltet, um zu einem lebendigen Ort für seine Bewohner zu werden.

Ein Bedarf Die Stadt wollte ihre öffentliche Beleuchtung erneuern, um ihren Bürgern das richtige Licht zu bieten und gleichzeitig die Beleuchtungsmöbel zu verschönern und zu modernisieren.

Eine Lösung von Schréder SIGNATURE Schréder SIGNATURE bot eine personalisierte Version der LED-Leuchte BOREAL an. Unser Team arbeitete an einer Maske mit dem Design der Goldenen Palme, die jedes Jahr dem Gewinner des Filmfestivals verliehen wird. Man passte die Palme an, indem man eine königliche Lilie hinzufügte, ein Element, das im Wappen der Stadt enthalten ist. Nach Einbruch der Dunkelheit erscheint die Palme auf den Fassaden und lässt die Besucher in eine zeitlose Atmosphäre eintauchen. Die Mauern wirken wie Schatten von Pflanzen. Dieses Konzept überzeugte das Team der Stadtverwaltung sofort.

27

„Ein Wappen und eine Palme. Aus zwei starken Symbolen der Stadt Cannes schufen wir unverwechselbare und einzigartige Beleuchtungskörper.“

GUY VAN COUWELAAR Design-Projektmanager - Schréder SIGNATURE

28

29

30

Wien Maßgeschneiderte urbane Beleuchtungsplattform für eine nachhaltige Smart City ÖSTERREICH

31

32

Wien – ÖSTERREICH

Ein Ort Wien ist Landeshauptstadt,

Ein Bedarf Die Stadt Wien beschloss, 160.000 Leuchten von herkömmlichen Leuchtmitteln auf energieeffiziente LED- Leuchten umzurüsten. Dies war Teil der Smart-City-Rahmenstrategie, die den Energieverbrauch der Stadt bis 2030 um 30% und bis 2050 um 50% senken soll. Die Magistratsabteilung für öffentliche Beleuchtung legte die Anforderungen an eine neue Leuchte fest. Neben der Reduzierung des Energieverbrauchs, der Verringerung des Wartungsaufwands und der Schonung der Umwelt war ein wesentlicher Faktor die Möglichkeit, die vielen verschiedenen Standorte und Bezirke in der Stadt - die unterschiedliche Lichtverteilungen erfordern - mit einem einheitlichen Modell zu beleuchten.

größte Stadt und eines der neun Bundesländer Österreichs. Wien ist die bevölkerungsreichste Stadt Österreichs und mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die sechstgrößte Stadt in der Europäischen Union. Die Stadt ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum Österreichs. Sie ist bekannt für ihre hohe Lebensqualität: 2005 wurde die Stadt Wien von der Economist Intelligence Unit auf Platz 1 der lebenswertesten Städte der Welt gewählt.

Eine Lösung von Schréder STUDIO Schréder STUDIO stellte sich der Herausforderung und entwickelte eine maßgeschneiderte Leuchte, die Vienna Round, die alle strengen Kriterien erfüllte. Für die Installation mittels Seilbefestigung war eine spezielle Variante erforderlich. Gleichzeitig wurden an den Straßenmasten zwei verschiedene Größen installiert - 66.500 große und 33.500 kleine Modelle - um den unterschiedlichen Anforderungen in der Stadt gerecht zu werden. Sie schufen eine harmonische ästhetische Kohärenz - bei Tag und bei Nacht. Ausgestattet mit den neuesten LEDs und Technologien ist die energieeffiziente Vienna Round mit dem stadteigenen Managementsystem kompatibel. Die Beleuchtung wird nach vorkonfigurierten Szenarien gedimmt, um den Energieverbrauch zu senken und gleichzeitig die Sichtbarkeit bei Nacht zu gewährleisten. Tatsächlich gelang es der Stadt, ihren Energieverbrauch um 65 % zu senken. In diese zukunftssichere Leuchte wurden auch Sensoren integriert, die Fahrzeuge und Personen erkennen, sodass die Beleuchtung automatisch dem Bedarf angepasst werden kann. Hergestellt aus recycelbaren Materialien und ausgestattet mit austauschbaren Komponenten für ein einfacheres und kostengünstigeres Wartungsmanagement, wird die Vienna Round ihren Teil dazu beitragen, die Stadt beim Aufbau einer Kreislaufwirtschaft zu unterstützen. Die Stadt ist begeistert von der neuen Beleuchtung, die ein intelligentes und verantwortungsbewusstes Management ihrer Beleuchtungsinfrastruktur sicherstellt und gleichzeitig die hohe Qualität der öffentlichen Beleuchtung aufrechterhält, die die Bürger von ihr erwarten.

33

Wien – ÖSTERREICH

„Wir haben eine Leuchte spezifiziert, die so energieeffizient wie möglich ist, die Lichtverschmutzung minimiert, nachhaltig gestaltet ist und dank austauschbarer Komponenten mit fester mechanischer Schnittstelle breit eingesetzt werden kann.“

HARALD BEKEHRTI Leiter der MA33 - Magistratsabteilung für öffentliche Beleuchtung

34

35

36

Lavelanet

FRANKREICH

Design als Hommage und moderne Technik für die Avenue Alsace Lorraine

37

38

Lavelanet - FRANKREICH

Ein Ort Die Gemeinde Lavelanet im Département Ariège, am Fuße

Ein Bedarf Deshalb entwickelte die Kommune in Absprache mit ihrer Bevölkerung den Plan „Lavelanet 2050“. Dieser besteht darin, ein attraktives Stadtzentrum neu zu gestalten und es durch Förderung der sanften Mobilität für alle Nutzer zugänglich zu machen. Die erste Phase des Projekts (2017) bestand im Ausbau des Radwegs und der Avenue Alsace Lorraine. Die von der Agentur Architecture & Paysage durchgeführten Arbeiten sollten das Stadtzentrum neu beleben und gleichzeitig den Zugang für Fußgänger, Radfahrer und Touristen durch einen begrünten und sicheren Weg erleichtern.

der Pyrenäen, ist bekannt für ihre reiche industrielle Tätigkeit und ihre mit der Textilindustrie verbundene Vergangenheit. Lavelanet entschied sich, in die Zukunft zu blicken und für die Wiederbelebung der Stadt zu sorgen.

Eine Lösung von Schréder S IGNATURE Geleitet vom Wunsch, das Gesamtbild der Stadt zu verändern, schlug die Agentur Quartiers Lumières vor, signifikante Identitätselemente an den Ortseingängen zu implementieren. Lionel Bessières, Leiter der Agentur, beschloss, von YOA, einer Standardleuchte von Schréder, auszugehen, um die Installations- und Wartungskosten zu senken. Schréder SIGNATURE versah die Leuchte YOA mit einer Maske, deren Muster von „carded“ inspiriert ist, einer Kategorie von Textilien, die durch das Weben kurzer und unvollkommen entwirrter Fasern hergestellt werden, zwischen 1945 und 1975 eine Spezialität in Lavelanet. Mit dieser Konstellation kann die Identität der Stadt hervorgehoben und ein einzigartiges Design im Bild von Lavelanet geschaffen werden. Die Positionierung der Ensembles eröffnet den Blick auf die Pyrenäen und wertet das Naturerbe auf. Das Beleuchtungskonzept mit moderner Technologie beinhaltet eine Bi-Power-Regelung, um Energieeinsparungen in der Nacht zu erzielen und gleichzeitig das Lebensumfeld der Bewohner zu verbessern. „Die Abdeckungen der Leuchten sind klar und einfach, was es ermöglicht, geeignete Beleuchtungsniveaus zu erhalten, die bei Tag und Nacht in die Landschaft passen“, erklärt Lionel Bessières. Diese elegante und ikonische Lösung unterstreicht Identität und Erbe von Lavelanet und ist gleichzeitig zukunftsorientiert.

Lichtplanung Lionel Bessières (Quartiers Lumières)

39

Lavelanet - FRANKREICH

„Wir beschlossen, von einer Standardleuchte auszugehen, um Lichtqualität und eine unverwechselbare Identität zu verbinden.“

LIONEL BESSIÈRES Lichtdesigner und Gründer der Agentur Quartiers Lumières

40

41

42

Utrecht Originelle Lichtlösung, verborgen in spektakulärer Architektur NIEDERLANDE

43

44

Utrecht – NIEDERLANDE

Ein Ort Utrecht ist die viertgrößte Stadt der Niederlande, außerdem Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der gleichnamigen Provinz. Sie liegt im östlichsten Winkel des Ballungsraums Randstad, im Zentrum der Niederlande. Utrecht ist Sitz der Universität Utrecht, der größten Universität der Niederlande, und mehrerer anderer Hochschuleinrichtungen. Aufgrund ihrer zentralen Lage im Land ist die Stadt ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für den Schienen- und Straßenverkehr. Die Stadt Utrecht entwickelte einen Sanierungsplan für die Umgebung des Bahnhofs, um den Verkehr zu entlasten und die Einwohner zu ermuntern, mit dem Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln zu pendeln. Ector Hoogstad Architects wurde mit dem Bau des weltweit größten Fahrradparkhauses unter dem Hauptbahnhof betraut.

Ein Bedarf Als Teil der Umgestaltung wurde die Straße vor dem Bahnhof in einen großen Fußgängerplatz umgewandelt, der den Hauptbahnhof, das Einkaufszentrum Hoog Catherijne und das historische Zentrum der Stadt miteinander verbindet, um den Zugang zu verbessern und einen Raum zu schaffen, in dem sich die Menschen treffen, entspannen, essen, einkaufen oder sogar Fahrräder reparieren können. Ein riesiges, spektukuläres, wabenartiges Vordach wurde installiert, um einen Blickfang zu schaffen, der den Platz markieren

und ein trockenes Überqueren ermöglichen sollte. Das Dach

vermittelt dem Areal eine spannende und überraschende architektonische Dimension und soll auch nachts wirken.

Eine Lösung von Schréder STUDIO Arup war mit der Entwicklung eines originellen Beleuchtungsdesigns für diesen Platz beauftragt und wandte sich an Schréder STUDIO, um eine maßgeschneiderte Lösung zu konzipieren, die innerhalb der großen Säulen, die das Vordach stützen, verborgen werden musste und zur Gesamtästhetik der klaren Linien beitrug. In Zusammenarbeit mit BAM Bouw en Techniek entwickelte unser Designteam eine Leuchte, die den Anforderungen von Arup in Bezug auf Leistung, Haltbarkeit und Langlebigkeit gerecht wurde. Die spiralförmig in den Säulen installierten Leuchten fungieren sowohl als Up- als auch als Downlights und sorgen so für eine perfekte, gleichmäßige Ausleuchtung des Platzes und des beeindruckenden Vordachs. Das behagliche nächtliche Ambiente lädt ein, sich zu treffen, zu entspannen, länger zu verweilen und die Annehmlichkeiten zu nutzen, was den lokalen Geschäften Auftrieb gibt. Das Ergebnis ist ein sicherer, einladender und nachhaltiger öffentlicher Raum für die Gemeinschaft.

Projektpartner Ector Hoogstad Architects Arup BAM Bouw en Techniek

45

46

47

48

Lorient

FRANKREICH

Typisch bretonische Identität für den Parc Jules Ferry und seine Rambla

49

50

Lorient - Frankreich

Ein Ort Lorient, eine Stadt im Département Morbihan in der Bretagne, ist wegen ihres berühmten interkeltischen Festivals bekannt.

Ein Bedarf Im Rahmen der Neugestaltung des Parc Jules Ferry wollten die Behörden die Identität der Stadt hervorheben, eine grüne Lunge schaffen und die Achse, die die Stadt mit dem Meer verbindet, stärken. Die Rambla entlang des Parks und ihre öffentliche Beleuchtung waren das Herzstück dieser neuen Entwicklung.

Eine Lösung von Schréder SIGNATURE Lichtdesigner Lucas Goy (Les Eclaireurs) und seine Projektmanagerin Cindy Gaillard wählten Schréder SIGNATURE, um die lokale Identität zu verstärken. Lucas Goy beschloss, von einem der mächtigsten Symbole der Bretagne auszugehen: dem Kopfschmuck der Bigoudenes. Der Kopfschmuck mit seiner zylindrischen Form stammt aus einem traditionellen bretonischen Handwerk namens „picot bigouden‘“. Die Frauen des Bigoudenlandes häkeln diese Spitze seit der vorletzten Jahrhundertwende. Die Maske der YOA-Leuchten wurde mit Edelstahl gestaltet. Sie gibt das Spitzenmuster der Haube und ihre zylindrische Form exakt wieder. „Wir übernahmen Details und Farbe der Haube“, erklärt Lucas Goy. „Die weiß lackierte Leuchte ist eine Hommage an den eleganten, makellosen Kopfschmuck.“ Mit ihrem an Spitze erinnernden Muster ist die Maske Tag und Nacht ein markantes Element. Durch Kombination der dekorativen Seite mit dem funktionalen Bedarf an Beleuchtung fand Lorient einen kostengünstigen Weg, die Rambla in eine ruhige Atmosphäre zu hüllen, die Besucher und Bewohner zum Flanieren einlädt.

Lichtplanung Lucas Goy und Cindy Gaillard (Agentur Les Eclaireurs)

51

Lorient - FRANKREICH

„Wir waren auf der Suche nach einer schlichten, funktionalen Beleuchtung, die wir mit einem dekorativen Muster verknüpfen konnten. Die elegant in ein feines Gewebe gehüllten YOA-Leuchten schaffen ein echtes Iden - titätsmerkmal und beleuchten den Ort.“

LUCAS GOY Lichtdesigner und Gründer der Agentur Les Eclaireurs

52

53

54

Mannheim Zylinderförmige High-End-Leuchte, inspiriert von einem raffinierten und minimalistischen Design

DEUTSCHLAND

55

56

Mannheim – DEUTSCHLAND

Ein Ort Mannheim ist die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Baden-Württemberg. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Rhein und Neckar. Die Planken, eine 5 Kilometer lange Einkaufsstraße in Mannheim, locken seit Mitte des 18. Jahrhunderts Käufer und Händler aus ganz Südwestdeutschland zum Einkaufen, Bummeln und Entdecken an. Heute sind sie das wichtigste Einzelhandelsziel in der Region, wo man in großen Kaufhäusern und kleinen Boutiquen alles von internationalen Marken bis hin zu traditionellen und lokalen Produkten kaufen und die kulinarischen Köstlichkeiten der Stadt erleben kann.

Ein Bedarf Die Stadt startete eine Strategie für den öffentlichen Raum, um diese fußgängerfreundliche Prachtstraße für Einkäufer, Anwohner, Besucher und Arbeiter einladender zu gestalten. Der vom Architekten Dr. Holl entwickelte Plan sah neue Bürgersteige, neue Straßenbahngleise mit barrierefreien Haltestellen, spezielle Routen für Menschen mit Sehbehinderung und neue Stadtmöbel vor, um das Erlebnis attraktiver und flüssiger zu gestalten. Die Stadt wollte eine stilvolle, energieeffiziente Beleuchtungslösung, die ein behagliches Ambiente schaffen und gleichzeitig den Unternehmergeist der Stadt widerspiegeln sollte.

Eine Lösung von Schréder SIGNATURE In Zusammenarbeit mit den Lichtplanern von licht raum stadt planung entwarf Schréder STUDIO eine maßgeschneiderte Leuchte, die eine starke Identität schafft, die Orientierung verbessert, den Zugang zu den Geschäften ermöglicht und zum Verweilen und zur Nutzung der Einrichtungen einlädt. Die zylinderförmige High-End-Leuchte war von einem raffinierten und minimalistischen Design inspiriert. Sie ist mit einer sorgfältig entwickelten LED-Optik ausgestattet, die den Anforderungen an Sicherheit und Sichtbarkeit entspricht. Sie liefert ein weiches weißes Licht (3000K), reduziert unerwünschtes Streulicht und schafft ein warmes, einladendes Ambiente. Die glatte Schutzabdeckung mit einem speziellen Diffusor verstärkt den visuellen Komfort bei Nacht. Etwas mehr als 400 Leuchten, die in verschiedenen Konfigurationen installiert sind, beleuchten die lange Fußgängerzone und die Kreuzungen. Sie führen die Menschen sanft und intuitiv, sodass sie sich sicher und wohl fühlen und ihren Einkauf gerne fortsetzen, wenn das natürliche Licht schwindet. In der Stadt ist man begeistert von der neuen Beleuchtung. Das zeitgemäße Design entspricht dem Charakter der Stadt und schafft ein angenehmes Erlebnis für Besucher nach Einbruch der Dunkelheit, was die Besucherfrequenz erhöht. Der geringe Energieverbrauch hilft der Stadt auch, ihre Umweltziele zu erreichen.

Projektpartner Architekt: Dr. Holl Lichtdesign: licht raum stadt planung Landschaftsgestaltung: Angela Bezzenberger

57

58

59

60

Mandelieu Symbolische Beleuchtung, gestaltet mit dem Bürgermeister der Stadt FRANKREICH

61

62

Mandelieu - FRANKREICH

Ein Ort Mandelieu-la-Napoule ist eine Stadt im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur im Südosten Frankreichs. Dieser herrlich an der Côte d'Azur gelegene Touristenort unmittelbar südwestlich von Cannes bietet viele Meeres- und Waldpanoramen. Die Stadt beherbergt den größten Mimosenwald und ist für ihr diesem Baum gewidmetes Fest bekannt. Die Burg, eine ehemalige mittelalterliche Festung aus dem 14. Jahrhundert, grenzt an das Mittelmeer und steht unter Denkmalschutz, ebenso wie seine Gärten. Sie ist Eigentum der La Napoule Art Foundation.

Ein Bedarf Im Rahmen der Renovierung der öffentlichen Beleuchtung rund um das Schloss von Mandelieu-la- Napoule wollten der Bürgermeister der Stadt, Herr Leroy, und seine Abgeordneten diesem Stadtteil zu einer neuen Atmosphäre verhelfen. Der Bürgermeister der Stadt selbst wählte anlässlich seines Besuchs beim Salon des Maires et des Collectivités Territoriales die BOREAL LED-Leuchte aus. Ihr Design erinnert an alte venezianische Laternen und mit ihrer Maske lassen sich festliche Stimmungen schaffen. Sie bietet auch die Möglichkeit der Personalisierung, um die Identität der Stadt zu würdigen.

Eine Lösung von Schréder SIGNATURE Schréder SIGNATURE schlug vor, das Wappen der Stadt in die Maske einzubeziehen. Dieser Vorschlag überzeugte den Bürgermeister sofort. Die verschiedenen Elemente des Wappens, wie z. B. das Eichhörnchen, ein Symbol für Lebendigkeit und Unabhängigkeit, und die Burgmauern, zieren die Maske. Mandelieu-La-Napoule profitiert daher von einer einzigartigen Beleuchtung in seinem Erscheinungsbild, die bei Tag und bei Nacht eine neue Atmosphäre schafft und gleichzeitig die Auflagen des Lichtverschmutzungsgesetzes erfüllt. Tagsüber wertet die hochglanzpolierte Edelstahlmaske den Raum auf. Nachts wird sie dank der Farbeffekte, die durch einen dichroitischen Filter erzeugt werden, zu einem dekorativen Element. Dieser Filter bricht das Licht, was eine warme und festliche Atmosphäre in den Straßen der Stadt schafft und gleichzeitig die Architektur und das Kulturerbe hervorhebt. Einheimische und Touristen können die Stadt nun aus einer anderen Perspektive erleben, wenn sie durch ihre Gassen schlendern.

63

64

Mandelieu - FRANKREICH

„Die Einbindung des Stadtwappens in die Leuchte ist eine Hommage an die Geschichte von Mandelieu.“

YVES COLIN Beleuchtungsexperte bei Schréder

65

66

Lisburn Eine wirklich einzigartige Identität für den Geburtsort des irischen Leinens NORDIRLAND

67

68

Lisburn – NORDIRLAND

Ein Ort Lisburn ist die drittgrößte Stadt Nordirlands. Es ist der Geburtsort der irischen Leinenweberei, die viele Jahre lang die bedeutendste leinenproduzierende Industrie der Welt war. Man ist stolz auf die historische Identität, daher ist Leinen in vielen Formen weiterhin ein allgegenwärtiges Thema in der Stadt.

Ein Bedarf Als der Stadtrat von Lisburn beschloss, ein maßgeschneidertes Beleuchtungsprojekt im Stadtzentrum zu installieren, sollten die wirbelnden Strukturen, die in der Stadtlandschaft so präsent sind, mit einbezogen werden.

Eine Lösung von Schréder SIGNATURE In Zusammenarbeit mit örtlichen Architekten (The Paul Hogarth Company) wurde Schréder SIGNATURE mit der Lieferung von 44 maßgeschneiderten Beleuchtungssäulen beauftragt, die im Stadtzentrum installiert wurden, einschließlich einer nächtlichen Beleuchtung für den Platz, der zum Irish Linen Centre führt. Vierzig dieser Säulen sind acht und zehn Meter hoch. Der Rahmen aus Edelstahl, der von einem Cortenstahlband durchzogen ist, erzeugt den wirbelnden Effekt von Leinen. Durch die Mitte des Cortenstahls verläuft ein LED-Band. Jede Säule ist außerdem mit einer Spitze aus gegossenem Acryl versehen, die ebenfalls mit LEDs ausgestattet ist. Zwanzig Säulen enthalten einen verzierten, sich verjüngenden Gusssockel aus Edelstahl, der eine strukturierte Bänderung aufweist, ein Konzept, das dem Aspekt der „eingefädelten Spule“ in der Leinenindustrie entnommen ist. Diese Säulen sind mit der TECEO-Leuchte ausgestattet, um die Straßen rund um das Irish Linen Centre zu beleuchten. Das schlanke Design der TECEO ergänzt die Säulen perfekt zu einer hochästhetischen, leistungsstarken Beleuchtungslösung. Die markantesten Elemente des Projekts sind die vier 14 Meter hohen, maßgefertigten Säulen vor dem Irish Linen Centre. Jede der Säulen besteht aus einem komplexen Gefüge aus Cortenstahl, Edelstahl und lackiertem Baustahl und wiegt sieben Tonnen. Sie sind mit einem wirbelnden „Band“ versehen, das LEDs enthält, um ein auffälliges nächtliches Merkmal zu schaffen. Dieses neue Beleuchtungselement hat die Gegend verwandelt und greift gleichzeitig das reiche kulturelle Erbe der Stadt auf. Das Ergebnis ist eine wirklich einzigartige Identität für diese historische Stadt.

Projektpartner Architekt: The Paul Hogarth Company

69

70

71

72

Najac

FRANKREICH

Eine völlig neue Leuchte, die speziell für dieses charmante Dorf entworfen wurde

73

74

Najac - FRANKREICH

Ein Ort Najac im Département Aveyron gilt als eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Es überblickt das Aveyron-Tal und vermittelt Bewohnern und Touristen Ruhe. 2011 initiierten die lokalen Behörden ein Entwicklungsprojekt an beiden Enden des Dorfes mit der Place de la Pause und der Place du Faubourg, die im Herzen des Dorfes liegt.

Ein Bedarf Im Rahmen der Arbeiten an der öffentlichen Beleuchtung wurde Anne Bureau (Agentur Wonderfulight) beauftragt, die richtige Beleuchtungslösung für diesen charmanten öffentlichen Raum zu finden und die Beleuchtung des Dorfes zu vereinheitlichen. Nach umfangreicher erfolgloser Suche in verschiedenen Herstellerkatalogen entschied sie sich für die Zusammenarbeit mit Schréder STUDIO, um eine einzigartige, brandneue Leuchte für Najac zu entwerfen, die von den Laternen des 17. Jahrhunderts inspiriert ist.

Eine Lösung von Schréder STUDIO Von den ersten Gesprächen bis zum fertigen Produkt dauerte die Entwicklung dieser mit LED-Technologie ausgestatteten Laterne mit dem Namen NAJACOISE fast zwei Jahre. Schréder STUDIO verwendete mehrere Vorführmodelle zur Designvalidierung, bevor ein funktionierender Prototyp erstellt und mehrmals angepasst wurde. Die NAJACOISE-Leuchte ist mit 24 warmweißen LEDs für die Straßenbeleuchtung und drei zusätzlichen LEDs für den dekorativen Streueffekt der Maske ausgestattet, deren Muster von den charakteristischen Schieferdächern der Region inspiriert ist. „Nachts zieht die NAJACOISE-Leuchte die Blicke auf sich“, erklärt Anne Bureau. „Mit wenigen Watt schafft sie eine weiche und originelle visuelle Präsenz.“ Der Erfolg dieser Zusammenarbeit zeigt sich darin, dass die NAJACOISE-Leuchte seither in den Katalog von Schréder aufgenommen wurde und auch andere Städte überzeugt hat, die von den Möglichkeiten der individuellen Gestaltung Gebrauch gemacht haben.

Lichtplanung Anne Bureau (Wonderfulight)

75

76

Najac - FRANKREICH

„Ich hatte den Eindruck, dass es eine Lücke im Portfolio der Leuchten für denkmalgeschützte Dörfer gab. Jede Epoche hat ihren Stil. Die Palette der Leuchten wurde dieser Geschichte nicht gerecht. Obwohl es sich um eine zeitgenössische Leuchte handelt, wurde NAJACOISE entworfen, um diese Lücke zu füllen.“

ANNE BUREAU Lichtdesignerin bei der Agentur Wonderfulight

77

78

Bournemouth Markante Lichtmasten heben den Pier Approach auf Weltklasseniveau VEREINIGTES KÖNIGREICH

79

80

Bournemouth - VEREINIGTES KÖNIGREICH

Ein Ort Bournemouth ist ein Seebad an der Südküste Englands. Seine Lage hat es zu einem beliebten Touristenziel gemacht, das mit seinen Stränden und dem berühmten Nachtleben jährlich über fünf Millionen Besucher anlockt. Die Stadt ist auch ein regionales Geschäftszentrum und

Ein Bedarf Die 4 Millionen Pfund teure erste Phase der Erneuerung von Pier Approach durch den

Bournemouth Borough Council ist der Startschuss für ein langfristiges Erneuerungsprogramm für die gesamte Strandpromenade. Das Pier Approach-Projekt verbindet den Fluss Bourne und die Lower Gardens zum ersten Mal seit über 100 Jahren wieder „virtuell“ mit der Strandpromenade. Daran hat die neue Beleuchtungsanlage wesentlichen Anteil.

beherbergt das Bournemouth International Centre, einen der größten Veranstaltungsorte für Konferenzen, Ausstellungen, Unterhaltung und Events in Südengland.

Eine Lösung von Schréder STUDIO Partnerschaften sind entscheidend für die Bereitstellung jeder Lösung. Bei diesem Projekt arbeitete Schréder STUDIO eng mit den Lichtdesignern von Michael Grubb Studio zusammen, um seine Vision für Bournemouth zu verwirklichen. Schréder lieferte und installierte vierzehn 7 Meter und zwei 25 Meter hohe Holzmasten. Die Masten enthalten LED-Beleuchtung mit RGBW-Strahlern und Multi-Gobo- Projektoren. Kundenspezifische Merkmale, wie z. B. die LED-Kränze an den 25m Masten und Acryl-Kreuzblumen sowie die internen Stromversorgungen und DMX- Steuerungssysteme wurden speziell nach den Anforderungen des Kunden entwickelt. Eine der Hauptkomponenten des Projekts ist die Einführung einer neuen dynamischen Beleuchtung mit niedrigem Energieverbrauch, die Einheimische und Besucher ermuntern soll, sich abends länger am Pier aufzuhalten. Der Bournemouth Borough Council geht außerdem davon aus, dass das Projekt zusätzliche private Investitionen in der Region stimulieren und damit mehr Arbeitsplätze vor Ort schaffen wird.

Projektpartner Lichtdesigner: Michael Grubb Studios Auftragnehmer: Lowe and Oliver / Willmott Dixon

81

82

83

84

Paris Dekorative maßgeschneiderte Leuchte als Symbol des Viertels und zur Aufwertung der Identität FRANKREICH

85

86

Paris - FRANKREICH

Ein Ort Mitten im 6. Arrondissement

Ein Bedarf Das riesige rechteckige Marktgebäude erstreckt sich über 3 Etagen. Untergeschoss und erster Stock beherbergen die Büros lokaler Behörden, während sich im Erdgeschoss ein überdachter Lebensmittelmarkt, Cafés und Geschäfte mit umfangreichem Produktangebot finden. Im Rahmen der Renovierung wurden die Arkaden geöffnet, um die Sichtbarkeit der Einzelhändler zu verbessern und potentiellen Kunden ein einladendes Gesamtbild zu vermitteln. Das Architekturbüro DGLA wollte die alten grellen Neonleuchten durch ein originelles Beleuchtungskonzept ersetzen, das die Architektur des Ortes sichtbar macht und hervorhebt.

von Paris liegt der Marché Saint- Germain, eine Markthalle aus dem 19. Jahrhundert, entworfen von Jean-Baptiste Blondel, einem der Lieblingsarchitekten Napoleons. In den 1970er Jahren sollte die Halle abgerissen werden. Dann wurde sie unter Denkmalschutz gestellt und umfassend renoviert. 2017 folgte die Neueröffnung.

Eine Lösung von Schréder SIGNATURE Das Schréder SIGNATURE Team ging von der bestehenden Phylos-Leuchte aus und passte sie an, um eine adaptive Beleuchtung mit organischem Design vorzuschlagen. Die neu gestaltete Leuchte ist mit 30 LEDs versehen und lädt die Passanten mit weichen, warmen Tönen (3000K) ein. Die Originalität besteht im Leuchtenschirm, der ein stilisiertes Abbild einer Straßenkarte des Viertels darstellt. Diese Darstellung wurde auf der Außen- und der Oberseite per Laser in den Schirm geschnitten. Drei auf den Armen zwischen Leuchte und Schirm angeordnete LEDs (mit einer 15°-Optik) projizieren das Bild an die Decke und schaffen eine ganz besondere Atmosphäre. Diese Markthalle wurde in einen attraktiven Raum verwandelt, der Tag und Nacht zu einem entspannten Bummel unter den Arkaden einlädt. Der augenzwinkernde Verweis auf den Charakter dieses beliebten Viertels wird von Touristen und Anwohnern gleichermaßen bemerkt und genossen.

Lichtplanung Agentur DGLA

87

Paris - FRANKREICH

Kirche Saint-Germain des Prés

Kirche Saint-Sulpice

Marché Saint-Germain

„Die exklusive Beleuchtungslösung für den Marché Saint-Germain ist das Ergebnis des kreativen und technischen Austauschs zwischen den Architekten von DGLA und den Teams von Schréder STUDIO / SIGNATURE.“

JEAN-BAPTISTE GAUCHARD Beleuchtungsexperte bei Schréder

88

89

90

London Säulen aus verwittertem Cortenstahl greifen die Gasometer aus dem 19. Jahrhundert auf VEREINIGTES KÖNIGREICH

91

92

London - VEREINIGTES KÖNIGREICH

Ein Ort Der London Borough of Tower Hamlets liegt im Osten Londons und umfasst einen Großteil des traditionellen East Ends. Er grenzt an die Ostseite der City of London und an das Nordufer der Themse und ist vor allem für den Tower of London bekannt, der unweit der Tower Bridge liegt. Im vergangenen Jahrhundert war er die Wiege der Londoner Schifffahrtsindustrie. Im Laufe der Jahrzehnte haben sich Fertigung und Handwerk in diesem Gebiet erheblich weiterentwickelt, von abgegrenzten Nischen der Fertigung hin zu eher gemischt genutzten Bereichen, in denen Produktion, Wohnen und kommerzielle Aktivitäten im selben Raum stattfinden.

Ein Bedarf Unmittelbar neben der Hackney Road, der Ausfallstraße, die von der Shoreditch Church im Londoner Stadtbezirk Hackney nach Cambridge Heath im Londoner Stadtbezirk Tower Hamlets führt, wurde eine Freifläche zum illegalen Parken von Autos und für die wilde Müllentsorgung genutzt. Die lokalen Behörden entwickelten einen Plan, um dieses verlassene Gebiet in einen angenehmen Gemeinschaftsbereich zu verwandeln, der Anwohnern und Geschäftswelt Tag und Nacht zur Verfügung stehen sollte.

Eine Lösung von Schréder STUDIO Der Londoner Stadtbezirk Tower Hamlets wandte sich an Schréder STUDIO, um seine Gestaltungsambitionen für diesen einzigartigen Raum neben den legendären Gasometern von Bethnal Green zu unterstützen. Man entschied sich für vier speziell angefertigte Cortenstahl-Säulen, die mit unseren SCULPDOT Scheinwerfern ausgestattet wurden. Der verwitterte Cortenstahl greift die nahe gelegenen Gasometer aus dem 19. Jahrhundert auf. Kleinere in den Boden eingelassene Einheiten beleuchten die Pflanzen und Bäume, die in die Regeneration des Raumes einbezogen wurden. Dieser als Oval Space bekannte unverbaute Bereich beherbergt eine große Vielfalt unterschiedlicher Gewerbeflächen, wobei der kreative Sektor besonders stark vertreten ist. Er hat die Passantenfrequenz drastisch erhöht und trägt zur lebendigen Aktivität der lokalen Gemeinschaft bei. „Diese Gegend, die früher mit unsozialem Verhalten und Umweltverschmutzung assoziiert wurde, wurde in einen Ort verwandelt, den die Gemeinschaft genießen kann. Ich freue mich, dass der Fonds für Parks und Freiflächen des Stadtrats im gesamten Bezirk tatsächlich etwas bewegt“, kommentierte Bürgermeister John Biggs.

93

London - VEREINIGTES KÖNIGREICH

„Das Oval ist ein ungewöhnlicher Ort mitten in der Stadt, der Tag und Nacht ein vielfältiges Publikum anzieht. Man wollte ein Beleuchtungskonzept, das diesem Umstand gerecht wird, und so ist es zu einem schönen nächtlichen Hotspot geworden. Die einzigartigen Cortenstahl-Säulen schaffen eine wirklich interessante Atmosphäre, die das historische Gaswerk und die Gasometer in der Gegend aufgreift.“

BEN SUTTON Schréder uk

94

95

96

Saint-Cirq-Lappie

FRANKREICH

Eine perfekte Lösung für das Lieblingsdorf der Franzosen

97

98

Saint-Cirq-Lapopie - FRANKREICH

Ein Ort Saint-Cirq-Lapopie im Département Lot gilt als schönstes Dorf Frankreichs und als Lieblingsdorf der Franzosen. Es ist berühmt für seine mittelalterliche Architektur und die Einstufung der Stadt als historisches Denkmal. Die Identität von Saint-Cirq-Lapopie wird durch die vorherrschenden Steinhäuser mit geometrischen Formen auf Dächern, Fenstern und Fassaden geprägt. Auch die vielen rautenförmigen Buntglasfenster tragen zur Einzigartigkeit des Ortes bei.

Ein Bedarf Im Rahmen der Neugestaltung

des Dorfs wurde beschlossen, die öffentliche Beleuchtung zu erneuern, um den Komfort für Bewohner und Touristen, die den Ort besuchen, zu erhöhen. Dieses Projekt wurde vom Lichtdesigner Philippe Gieu und einem Team von Architekten und Landschaftsarchitekten aus der Gemeinde Saint-Cirq-Lapopie und dem Département Lot geleitet. Hauptanliegen des Teams war es, eine Lösung zu finden, die dem Dorf zu neuer Jugend verhilft und gleichzeitig seinem besonderen Charakter gerecht wird.

Eine Lösung von Schréder SIGNATURE Schréder SIGNATURE schlug vor, die NAJACOISE-Leuchte zu verwenden und mit einem Schirm zu versehen, der speziell für Saint-Cirq-Lapopie gestaltet ist. Dieser nimmt, mit gefüllten und leeren Rauten, die architektonischen Details des Dorfes auf. Die Rauten wurden so positioniert, dass eine ideale Lichtverteilung entsteht. Die gefüllten Teile, die im oberen Teil des Schirms allmählich zunehmen, reduzieren das Licht nach oben hin. Durch die abgerundete Form der Leuchte mit Rautenmustern, das Gleichgewicht von gefüllten und leeren Feldern sowie das verwendete Material und die Farbe schafft die gesamte Leuchte eine Harmonie zwischen den Beleuchtungskörpern und seiner Umgebung. Warmweiße LEDs (2700K) heben den Lot-Stein hervor und bringen seine warme Seite zur Geltung, während eine stilgerecht gestaltete Konsole das Ensemble vervollständigt.

Lichtplanung Philippe Gieu

99

100

Saint-Cirq-Lapopie - FRANKREICH

„Das Muster nimmt die architektonischen Details von Saint-Cirq-Lapopie auf. Die Rauten verwandeln sich in ein Spiel von gefüllten und leeren Feldern, die das Licht allmählich diffus werden lassen.“

FABIEN NASTORG Direktor des Technischen Dienstes - Energieverband des Departments Lot

101

102

Budapest Nachbildung der historischen Leuchten kombiniert mit Effizienz und vernetzter Technik des 21. Jahrhunderts UNGARN

103

104

Budapest – UNGARN

Ein Ort Budapest ist gleichzeitig Hauptstadt und Komitat und bildet das Zentrum des Großraums Budapest, in dem 33 % der Bevölkerung Ungarns leben. Dózsa György út liegt ganz in der Nähe des Stadtparks Liget, in einem belebten Teil der Stadt. Die Umgebung der 2 km langen Straße besteht aus Banken, Bürogebäuden, diplomatischen Vertretungen und Restaurants. Hier leben und arbeiten viele Menschen. Die Straße wird auch von vielen tausenden von Touristen genutzt, die die ungarische Hauptstadt mit dem zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Heldenplatz besichtigen wollen.

Ein Bedarf 2015 startete die ungarische Regierung das umfangreiche Projekt Liget Budapest. Dabei sollten der größte und bekannteste öffentliche Park der Stadt und seine Umgebung innerhalb von vier Jahren komplett erneuert werden. Im Rahmen des Projekts und mit Blick auf das Ziel, den Energieverbrauch und die CO2-Emisionen der Stadt bis 2030 im Vergleich zu 2005 um 30% zu senken, sollte auch die Beleuchtung auf der belebten Dózsa György út ausgetauscht werden. Die Herausforderung bestand dabei darin, eine nachhaltige Lösung zu finden, die sowohl der Historie der markanten Straße Rechnung tragen als auch die Sicherheit auf der Straße und den Wegen gewährleisten würde.

Eine Lösung von Schréder STUDIO Auf der Suche nach der neuesten Technologie für eine geeignete LED- Beleuchtungslösung für das Kulturerbe wandte sich der Stadtplaner an Schréder STUDIO. Dort nahm man sich der Aufgabe an, die Laternen, die den Heldenplatz beleuchteten, exakt nachzubilden und somit den historischen Charakter des Platzes zu erhalten und die Beleuchtung dennoch auf den Stand des 21. Jahrhunderts zu bringen. Unser Designteam, das die ursprünglichen Laternen vor vielen Jahren gebaut hatte, machte sich daran, sie mit modernster LED-Technologie zu versehen, sodass eine authentische Leuchte mit hervorragender Leistung entstand. Schréder STUDIO integrierte neue, energieeffiziente Optiken, um ohne übermäßige Lichtintensität und störende Einflüsse die gewünschte Verteilung über die breite Straße und die Fußwege zu erreichen. Die warmweiße Farbtemperatur wirkt angenehm einladend und ist zeitgemäßer als das von den alten Natriumdampflampen erzeugte Ambiente. Die Laternen wurden mit NEMA-Sockeln versehen, da sich die Stadt für die Installation des Schréder EXEDRA-Steuerungssystems entschied, um die Beleuchtung außerhalb der Stoßzeiten zu dimmen, mit der Option, das System in Zukunft aufzurüsten, um Daten für intelligente Dienste zu sammeln und zu transportieren.

105

Budapest – UNGARN

„Wir haben Schréder STUDIO vor eine recht anspruchsvolle Aufgabe gestellt und sind über das Ergebnis hoch erfreut. Sie haben unsere alten Leuchten mit großer Liebe zum Detail nachgebaut und bei dem historischen Design glaubt man kaum, dass sie so leistungsfähig sind.”

BENJAMIN GYŐRI Smart Consultant - Stadtverwaltung Budapest

106

Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12 Page 13 Page 14 Page 15 Page 16 Page 17 Page 18 Page 19 Page 20 Page 21 Page 22 Page 23 Page 24 Page 25 Page 26 Page 27 Page 28 Page 29 Page 30 Page 31 Page 32 Page 33 Page 34 Page 35 Page 36 Page 37 Page 38 Page 39 Page 40 Page 41 Page 42 Page 43 Page 44 Page 45 Page 46 Page 47 Page 48 Page 49 Page 50 Page 51 Page 52 Page 53 Page 54 Page 55 Page 56 Page 57 Page 58 Page 59 Page 60 Page 61 Page 62 Page 63 Page 64 Page 65 Page 66 Page 67 Page 68 Page 69 Page 70 Page 71 Page 72 Page 73 Page 74 Page 75 Page 76 Page 77 Page 78 Page 79 Page 80 Page 81 Page 82 Page 83 Page 84 Page 85 Page 86 Page 87 Page 88 Page 89 Page 90 Page 91 Page 92 Page 93 Page 94 Page 95 Page 96 Page 97 Page 98 Page 99 Page 100 Page 101 Page 102 Page 103 Page 104 Page 105 Page 106 Page 107 Page 108 Page 109 Page 110 Page 111 Page 112 Page 113 Page 114 Page 115 Page 116 Page 117 Page 118 Page 119 Page 120 Page 121 Page 122 Page 123 Page 124 Page 125 Page 126 Page 127 Page 128 Page 129 Page 130 Page 131 Page 132 Page 133 Page 134 Page 135 Page 136 Page 137 Page 138

www.schreder.com

Powered by